Haar-Mineral-Analyse

Mineralstoffe und Spurenelemente sind lebensnotwendig – Schwermetalle gefährden die Gesundheit.

Die Haar-Mineral-Analyse schafft Klarheit über Mangelerscheinungen oder auch schleichende Vergiftungen und ist damit eine ideale Ergänzung zu Blut- und Urinuntersuchungen.

Während Urin – und Blutuntersuchungen nur den Tageswert zeigen, gibt die Haarmineralanalyse die Werte der letzten Monate an. Zur Probe reichen ca. ein halbes Gramm Nackenhaare.

Indikationen können z.B. sein: chronische Erkrankungen,Hautentzündungen, Anämie, Infektanfälligkeit, Müdigkeit, Schwäche, Blässe, brüchige Fingernägel, glanzloses und sprödes Haar.